Skip to main content

Nach­bearbeitung Finish der Lasersinterteile ganz nach Kundenwunsch

Mit der Nachbearbeitung bieten wir eine Vielzahl an Verfahren und Dienstleistungen an. Sie optimieren kundenspezifisch die optischen und funktionalen Eigenschaften der Lasersinterteile für den jeweiligen Einsatz.

Um die Bauteile zu reinigen, ist nach dem Lasersinterprozess das Glasperlenstrahlen obligatorisch. Je nach Anforderung schließen sich weitere Verfahrensschritte an, die wir im Beratungsgespräch mit unseren Kunden festlegen. Neben unserem eigenen, umfangreichen Spektrum an Verfahren und Dienstleistungen arbeiten wir mit zuverlässigen Partnern zusammen. So können wir alle nachgefragten Nachbearbeitungsverfahren aus einer Hand anbieten. Zusätzlich zur Oberflächenveredelung übernehmen wir auf Kundenwunsch weitere Arbeitsschritte wie Montage oder Versand zum Endkunden.

Galvanisieren / Metallisieren

Lasersinterteile erhalten in einem speziell angepassten Galvanikprozess mehrere Metallschichten in der gewünschten Schichtdicke.

Mit dem Metallisieren lassen sich elektrisch leitfähige Schichten aufbringen sowie die mechanischen und optischen Eigenschaften der Bauteile verbessern: die Verschleißfestigkeit und die Beständigkeit gegen Alterungsprozesse steigen. Dank der Metallschicht werden die Teile resistenter gegen kurzzeitige Einwirkung höherer Temperaturen und sind leichter zu reinigen.

Ein typischer Schichtaufbau besteht dabei aus einer Trägerschicht Kupfer. Diese Schicht wird mit einer technischen Nickelschicht versehen. Aus optischen Gründen sowie zur Verbesserung der dermatologischen Eigenschaften kann diese abschließend mit einer Chromschicht veredelt werden. 

Für das Metallisieren steht eine Vielzahl an Metallen zur Verfügung: z.B. Kupfer, Nickel, Chrom, Silber oder Gold.