Skip to main content

Nach­bearbeitung Finish der Lasersinterteile ganz nach Kundenwunsch

Mit der Nachbearbeitung bieten wir eine Vielzahl an Verfahren und Dienstleistungen an. Sie optimieren kundenspezifisch die optischen und funktionalen Eigenschaften der Lasersinterteile für den jeweiligen Einsatz.

Um die Bauteile zu reinigen, ist nach dem Lasersinterprozess das Glasperlenstrahlen obligatorisch. Je nach Anforderung schließen sich weitere Verfahrensschritte an, die wir im Beratungsgespräch mit unseren Kunden festlegen. Neben unserem eigenen, umfangreichen Spektrum an Verfahren und Dienstleistungen arbeiten wir mit zuverlässigen Partnern zusammen. So können wir alle nachgefragten Nachbearbeitungsverfahren aus einer Hand anbieten. Zusätzlich zur Oberflächenveredelung übernehmen wir auf Kundenwunsch weitere Arbeitsschritte wie Montage oder Versand zum Endkunden.

Chrom-Optik

Nach dem sorgfältigen Füllern der Teile werden diese sehr fein geschliffen und lackiert. Die anschließend aufgetragene dünne Silberschicht (1 µm) wird mit einem Schutzlack versiegelt.

Mit dem exklusiven Verfahren erhalten ausgewählte Komponenten von Prototypen einen chromähnlich wirkenden Überzug. Aufgrund der µm-dünnen Schicht bleiben feine Oberflächenstrukturen oder Schriften erhalten. Das schnelle und flexible Verfahren ermöglicht Korrekturen am Bauteil während des gesamten Prozesses.

Da es sich um keine echte Chromschicht handelt, ist das Verfahren für Funktions- oder Serienteile ungeeignet.

Die ausschließliche Anwendung ist daher das Prototyping sowie die optische Aufbereitung von Anschauungsobjekten.