Skip to main content

Nach­bearbeitung Finish der Lasersinterteile ganz nach Kundenwunsch

Mit der Nachbearbeitung bieten wir eine Vielzahl an Verfahren und Dienstleistungen an. Sie optimieren kundenspezifisch die optischen und funktionalen Eigenschaften der Lasersinterteile für den jeweiligen Einsatz.

Um die Bauteile zu reinigen, ist nach dem Lasersinterprozess das Glasperlenstrahlen obligatorisch. Je nach Anforderung schließen sich weitere Verfahrensschritte an, die wir im Beratungsgespräch mit unseren Kunden festlegen. Neben unserem eigenen, umfangreichen Spektrum an Verfahren und Dienstleistungen arbeiten wir mit zuverlässigen Partnern zusammen. So können wir alle nachgefragten Nachbearbeitungsverfahren aus einer Hand anbieten. Zusätzlich zur Oberflächenveredelung übernehmen wir auf Kundenwunsch weitere Arbeitsschritte wie Montage oder Versand zum Endkunden.

Lackieren

Beispiel Lasersintern Nachbearbeitung Lackieren

Die gereinigten, staubfreien Teile werden nach Vorgabe in dem gewählten Farbton lackiert. Es schließt sich die Trocknung an der Luft oder (schneller) in der Trockenkammer an.

Die Auswahl des Lacks hängt von den Anforderungen des Einsatzes ab. Möglich sind 1K- und 2K-Lacksysteme auf Hydro- oder Lösemittelbasis. Zur Auswahl stehen auch spezielle Feuerschutzlacke. Die optische Wirkung der lackierten Oberflächen ist so vielfältig wie das Angebot der Lacke: z.B. matt, glänzend, gummiartig, strukturiert oder anderes. Der Farbwahl können die Farbtabellen von RAL, HKS oder anderen zugrunde liegen.

Sowohl gefüllerte als auch rohe Sinterteile können lackiert werden.  Das Lackieren lässt sich mit dem Infilltrieren kombinieren